03.11.2014 TuS 05 Oberpleis (E1) -SV Germania Impekoven     1:3


Nach einer doch sehr langen Anfahrt ins Siebengebirge, konnte unser letztes Freundschaftsspiel, dann doch noch pünktlich angepfiffen werden. Obwohl auch heute wieder nach den Regeln des Rhein- Sieg Kreises gespielt wurde (Fairplay ohne Schiedsrichter), sahen wir von Anfang an, ein sehr faires Spiel.

Spielerisch ergriffen wir wieder von Anfang an die initiative und gingen so Mitte der ersten Hälfte, verdient mit 1:0 in Führung. Trotz des sehr starken Torhüters, welcher mit Fernschüssen kaum zu bezwingen war, konnten wir genau mit einem solchen Fernschuss, noch in der ersten Halbzeit, verdient mit 2:0 in Führung gehen.

Die zweite Halbzeit begann genauso wie die erste ... unsere Kicker gingen schnell mit 3:0 in Führung. In der letzten 1/4 Stunden vernachlässigten wir dann leider unser gewohntes Kombinationsspiel und suchten zu schnell mit Fernschüssen den Abschluss. Man merkte aber sehr schnell, dass es immer schwieriger wird, die gegnerischen Torhüter, mit Schüssen aus der zweiten Reihe zu bezwingen.

Dem TuS 05 Oberpleis gelang dann noch der verdiente  Anschlusstreffer zum 1:3 Endstand!

Auf Grund der wie schon erwähnten sehr fairen Partie, wurde direkt ein Rückspiel für 2015 vereinbart!!!

27.10.2014 SV Germania Impekoven - VFL Lengsdorf (E1)   16:0


Heute sahen unsere Eltern ein von Anfang an sehr fair geführtes Spiel ... 1 Foul während der gesamten Partie ... ein wahres Freundschaftsspiel!!!

Jedoch war auch sehr schnell zu beobachten, dass uns der heutige Gegner, zu keiner Zeit gefährden konnte. Daher geht das Ergebnis, auch in dieser Höhe, voll in Ordnung.

Unser Team war am heutigen Tag einfach die wesentlich bessere Mannschaft.

 

Fazit:

Die Umstellung von E- Jugendniveau auf D- Juniorenniveau und umgekehrt, gelingt unserem Team sehr gut. Des weiteren konnte man heute sehr gut beobachten, das wir unser Spiel von hinten heraus extrem verbessern konnten ... Rückpassregel sei Dank!

 

Der nächste Gegner " Der TuS 05 Oberpleis" wird uns mit Sicherheit wesentlich mehr fordern! Auch dieses Spiel werden wir wieder auf E- Jugendniveau bestreiten.

25.10.2014 Sportfreunde Ippendorf (D1) - SV Germania Impekoven     5:0


In diesem Spiel war sehr schnell klar, das wir es heute mit einem anderem Kaliber, als noch am Montag, zu tun hatten. Sehr schnell merkten unsere Spieler, das in der D-Jugend, nicht nur das Spielerische, sondern auch das Körperliche eine sehr große Rolle spielt. Da es sich bei den Sportfreunden Ippendorf um eine, ich denke größtenteils 2002er Mannschaft handelte, war natürlich klar, dass wir vor allem spielerisch unsere Akzente setzen mussten.

 

Da genau diese Marschroute in der ersten Hälfte, super umgesetzt werden konnte, sahen alle Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. Nur eine für uns noch ungewohnte Rückpasssituation, brachte Ippendorf kurz vor dem Pausenpfiff mit 1:0 in Führung.

Auch in der zweiten Hälfte, sah es in den ersten 10 Minuten sehr gut aus. Dann jedoch merkte man immer mehr den Altersunterschied und die damit verbundenen körperlichen Vorteile. Der Gegner kam nun immer häufiger zu Torchancen, welche er dann auch konsequent nutzen konnte.7

Nach dem Schlusspfiff muss man sagen ...  das das Ergebnis geht in Ordnung!!!

 

Fazit: 

Erneut konnten unsere Eltern ein tolles Spiel Ihrer Germanen beobachten, in dem wir zu mindestens die ersten 40 Minuten ein ebenbürtiger Gegner waren, nur leider unsere Torchancen nicht nutzen konnten. Zum Ende hin ging uns einfach die Luft aus ....

 

Doch auch aus diesem Spiel, konnten wir die erhofften Erkenntnisse ziehen.

  1. Wir werden weiterhin versuchen unser Spielsystem durchsetzen und uns nicht nach dem Gegner richten.
  2. Die Abseitsregel, muss uns keine Sorgen bereiten, da wir auch in diesem Spiel wieder, permanent den Gegner ins Abseits stellen konnten.
  3. .... das Körperliche kommt von alleine!!!

20.10.2014 SV Germania Impekoven - SC Volmershoven Heidgen (D1)   4:1


In einem von Anfang an, von beiden Mannschaften sehr fair geführten Spiel, konnten wir uns sehr schnell spielerisch durchsetzen. Wir ließen kaum Chancen zu  und überraschten unseren Gegner permanent mit schnellem Kombinationsspiel, in  Verbindung mit Schüssen aus der zweiten Reihe. Am Ende kann man sagen, dass unsere Mannschaft das Spiel hochverdient gewonnen hat ... auch die höhe des Ergebnisses, geht vollkommen in Ordnung.

 

Fazit:

Der Umstieg auf das D9er Feld ist der Mannschaft sehr gut gelungen. Zukünftige Testspiele auf D9er Niveau, werden zeigen, ob wir in der Lage sind, diese (super) Leistung zu wiederholen!

 

*** Toller Abend mit sehr  fairen Gegnern!!! ***